Tour Ochsen

Kategorie: Bergwandern | 0

 

 


Facts

Gebiet Gantrisch, Berner Oberland
Schwierigkeit nach SAC Wanderskala T4
Absicherung keine
Technisches Material Eispickel
Teilnehmer Solo
Zeitbedarf mit ausgiebiger Pause auf dem Ochsen ca. 5h

 

 

Tourenbeschreibung

Meinen letzten Besuch auf dem Ochsen habe ich im Sommer 2010 absolviert. Bei den aktuellen Bedingungen dachte ich es wäre wohl mit den Schneeschuhen machbar und eine schöne Tour. Auf dem Parkplatz beim Schwefelberg Bad musste ich aber dann doch einsehen, dass Schnee im Gantrischgebiet eher Mangelware ist… Die Schneeschuhe blieben also im Wagen und der Aufstieg über den Louigrat kann beginnen.

Der Anstieg beginnt zunächst unter dem alten Tellerlift – ich habe den noch nie in Betrieb gesehen – und hält sich danach weitestgehend an der Gratkante des Louigrates. Schöne Ein- und Tiefblicke Richtung „Im Ofen“ und Hengstkurve lassen die Zeit schnell vergehen. Auf Hürlisbode mache ich eine erste Rast und lasse mir den mitgeschleppten Kafi schmecken.

Zunächst wollte ich den direkten Aufstieg vom Hürlisbode machen, traversiere aber dann doch den Alpiglegalm in Richtung Alpiglemäre um von dort den herrlichen Ausblick über den Gemsgrat und in Richtung Simmental zu geniessen. Dann folge ich von dort dem Sommerweg zum Aufstieg auf den Ochsengipfel. Die letzten Höhenmeter zum Gipfel sind bei diesen Verhältnissen schon etwas heikel und ich war um den mitgeführten Pickel froh. Der Aufstieg hat sich gelohnt und wurde mit einer grandiosen Aussicht belohnt. Nette Bekanntschaft mit der nachkommenden Gruppe gemacht und anschliessend gemeinsam auf den gelungenen Tag im Berghaus Gurnigel angestossen!