Schneeschuhtour Meniggrat

Kategorie: Schneeschuhtour | 0

 

 


Facts

Gebiet Diemtigtal, Berner Oberland
SAC Schneeschuhtourenskala WT3
Lawinen Gefahrenstufe 3 Erheblich
Technisches Material Schneeschuhe und Lawinenausrüstung
Teilnehmer Solo
Zeitbedarf ca. 5h

 

 

Tourenbeschreibung

Schneeschuhtour zum Jahresausklang. Die Lawinensituation ist nicht gerade prickelnd, da muss eine halbwegs sichere Tour herhalten, ohne Stellen mit über 30 Grad Hangneigung. Der Meniggrat ist also meine Wahl und ich bin mit auch sicher, dass es dort noch andere Berggänger hat. Und siehe da: kurz vor 9 Uhr ergattere ich glatt noch den letzten der wenigen Parkplätze am Menniggrund. Einige Grüppchen sehe ich schon im Aufstieg, andere machen sich gerade parat. Auch ich schlüpfe schnell in meine Schneeschuhe und auf gehts.

Zunächst entlang dem zugeschneiten Weg bis Punkt 1473 und von dort an in leichter Steigung Richtung der Alphütte auf 1592. Die Hütte ist bewartet und ich werde freundlich begrüsst. Ich nehme mir vor beim Abstieg hier nochmals kurz zu Rasten und einen Café zu nehmen. Der Aufstieg führt weiter in Richtung Menigwald und erreicht dann bald mit dem steilsten Stück der Tour die Schlüsselstelle. Der Hang unterhalb des Mennigwaldes ist jedoch bereits stark zerfahren und ich setzte meinen Aufstieg in der direkten Linie fort. Über den langgezogenen Rücken erreiche ich bald den höchsten Punkt des Meniggrates (1929), wo ich eine ausgiebige Pause einlege. Leider hat sich zwischenzeitlich das Wetter etwas verschlechtert und ich bekomme immer nur häppchenweise die schöne Aussicht zwischen Wolkenfetzen serviert…

Der Abstieg folgt mehr oder weniger der Aufstiegsroute, an manchen Stellen wähle ich aber die direktere Variante und nutze den besten Pulverschnee für ein rasantes Abgleiten. Immer mal wieder schramme ich mit den Schneeschuhen über nicht komplett eingeschneite Steine, was meiner Entscheidung die Schneeschuhe zu nehmen und nicht die Ski Recht gibt… Trotzdem wäre eine Abfahrt in dem Pulver eine Versuchung gewesen und ich schaue so manchem(r) Abfahrer(in) hinterher.

An der Alp bei Punkt 1592 lege ich wie im Aufstieg beschlossen eine Pause ein und nehme einen Kafi. Man kann dort tatsächlich Übernachten, es hat ein Massenlager und 2 kleine Doppelzimmer. Nach einer freundlichen Unterhaltung nehme ich das letzte Wegstück unter die Schneeschuhe und komme bald an meinem Ausgangspunkt (Meniggrund) an.

Good to know: Die Strasse von Zwischenlüh in Richtung Swand/Seebeerg ist mautpflichtig. Direkt an der Abzweigung von der Hauptstrasse links am Haus hat es einen Automaten. 5 CHF sind für das Befahren und Parkieren fällig. Dafür war die Strasse auch ohne Schneeketten zu montieren bis Menniggrund gut befahrbar.